Kundensupport im SocialMedia

Kundensupport im SocialMedia . Kommunikation in echt ist besser als vorgefertigt!

Kundensupport im SocialMedia , rockster.tv

Was wurde nicht alles über das SocialMedia schon geschrieben! Bei vielen besteht der Zusammenhang mit SocialMedia und Facebook so hart, dass man denken kann, das man von einem Pornofilm spricht!

Und  da ist auch das Schlagwort, Facebook! Facebook ist und bleibt auch die Perfekte Lösung für die Kommunikation von unternehmen, wenn Sie es wirklich wollen, mit dem Kunden. Der Rückkanal ist wichtig, für die Unternehmen. So wissen Sie, wo was nicht funktioniert und können daran arbeiten. Deswegen wollen viele Unternehmen, dass ganz viele Freunde auf diese Seiten kommen und auch Besitzer derer Produkte. So sollte es eigentlich sein!

Wenn negative Kommentare passieren, werden die meisten diesen Satz, vom Kundensupport im SocialMedia zu lesen bekommen: “Hallo XYZ, oh das ist aber nicht so gut, hey wir sind bei dir. Wir bitten dich, dass du dich mit deinem Anliegen bei uns meldest. Schreibe uns doch bitte eine E-Mail (support@unternehmensnamen.tl). Gruß Gabi“

Toller Text nech, aber den oder ähnliche kennt ihr ja alle oder? Woher kennt man wohl diese Texte? Es sind immer dieselben Muster, tu so als ob dir der Kunde am Herzen liegen würde. Sag Ihm, dass er dein Freund ist und gebe ihm dann das Gefühl, dass wir alle Hebel, Knöpfe und Schalter in Bewegung setzten werden, damit das Problem aus der Welt geschaffen wird. Diese Texte schreiben die im Kundensupport, im SocialMedia, nicht selber, sondern haben vordrucke. Also, so einen genannten Frage/Antwortkatalog.

Ich will jetzt hier, nicht alle Firmen über den kam ziehen, einige Firmen schaffen das sogar!

Aber wo bleiben dann die Kunden, die nicht verstanden werden, hat der Sich um sonst aufgeregt? Das war es dann? Der Kunde denkt jetzt, jetzt habe ich dem Unternehmen, mit meinem Bösen Text gezeigt, wo der Hase herläuft.

Ein Bullshit hat der Kunde getan. Die wollten doch, dass du dort in diesem einem Kanal deinen Senf abgibst.

Was ist aber mit den Kunden, die das Internet verstanden haben? Die das Wort Streuen der Information verstehen?

Diese Kunden gehen hin, schreiben in Ihrem Blog, auf Ihrem Facebook Account, wie auch bei Google+, Foren u.s.w. was Sie gerade ankotzt. Diese Information streuen Sie soweit, dass sich bald Mitstreiter finden lassen und daraus kann dann dieser Shitstorm entstehen oder ?

Der Kundensupport im SocialMedia muss anders laufen, es dürfen keine vordefinierte Texte geben, so das alle, im Grunde, mit einem Blöden text abgewaschen werden. Das Gefühl, der Kunde ist uns wichtige muss echt sein. Es muss sich wirklich und echt um den kunden bemüht werden. Dann funktioniert auch weiterhin der Kundensupport im SocialMedia. Aber, so lange Agenturen nicht mit den Nötigen Mitteln geschweige diese auch der SocialMedia Manager nicht bekommt, kann das ganze nicht funktionieren!

Denkt mal nach!

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Kommentar verfassen