ABUS MODROP Neuer Mountainbike-Helm für Trail-Abenteuer

ABUS MODROP

Scroll hier

ABUS MODROP – Mit dem komplett neuen Allround-Modell MODROP erweitern die Sicherheitsexperten von ABUS ihr Mountainbike-Helm-Portfolio. Der ABUS MODROP überzeugt mit hochwertiger Ausstattung, bestem Schutz, geringem Gewicht und ansprechenden Design-Varianten. Eine Wochenend-Tour mit der Familie, Bikeurlaub in Südtirol oder ein Alpencross mit den Bike-Buddies: Mit dem neuen Alleskönner ABUS MODROP ist man bestens gewappnet für jegliche Mountainbike-Abenteuer.

ABUS MODROP

ABUS bietet den MODROP in acht modernen Design-Varianten für unterschiedlichste Geschmäcker. Aber nicht nur äußerlich weiß der Neuzugang zu überzeugen: Die Two-Shell-In-Mold-Konstruktion macht den Helm robust und sicher. Ein Vollring aus Kunstoff umschließt den Kopf und wird mittels Zoom-Ace-System individuell für die perfekte Passform justiert. In einer Aussparung zwischen Verstellsystem und Helmunterkante, dem PonytailOutlet können lange Haare oder ein Zopf  nach hinten durchgeführt werden und  schränken somit beim Fahren nicht die Sicht ein. Der Kinnriemen kann dank neu entwickeltem TriVider auf die Kopfform angepasst werden. Mit 310 Gramm (Größe S) ist der MODROP ein echtes Leichtgewicht und idealer Begleiter für lange Touren mit dem All-Mountain-Bike.

ABUS MODROP

Mountainbike-Profi Steffi Marth konnte den Helm in den vergangenen Monaten bereits testen und ist begeistert: Der MODROP ist ein toller Helm – leicht und mit sehr guter Passform. Die schönen und vor allem einzigartigen Farben und Muster machen ihn zu etwas Besonderem.

Acht Lufteinlässe und sechs Luftauslässe sorgen für optimale Belüftung. Zum Schutz vor Fliegen und Insekten sind die großen Öffnungen mit einem Netz versehen. Der stylische Visor ist höhenverstellbar und bei Bedarf findet darunter eine Goggle Platz.

ABUS MODROP ABUS MODROP

Für ein Plus an Sicherheit kann man zwischen zwei Upgrade-Varianten wählen: Der MODROP ist sowohl als MIPS– (drei Farben) als auch QUIN-Variante (zwei Farben) erhältlich. Sowohl die MIPS-Modelle als auch die sieben weiteren Designvarianten sind QUIN ready, können also nachträglich mit dem QUIN Crash-Sensor ausgestattet werden.

Kleiner Bruder MOTRIP

Für Rider, deren Fokus weniger auf technischen Features und mehr auf einer cleanen Optik liegt, ist der MOTRIP die passende Wahl. Der Helm kommt in sechs schlichten Farben. Wie beim MODROP sorgt das Zoom-AceVerstellsystem mit Vollring auch hier für perfekte Passform und auch beim MOTRIP können Zopf oder lange Haare durch das PonytailOutlet nach hinten geführt werden. Der Visor ist verstellbar und macht bei Bedarf Platz für die Goggle.

Die zwei Neuheiten ABUS MODROP und ABUS MOTRIP sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

  • Größen: S (51 – 55 cm), M (54 – 58 cm), L (57 – 61 cm)

MODROP:

  • Gewicht: 310 g (S), 330 g (M), 360 g (L) (+5 g bei QUIN-Modellen, + 30 g bei MIPS-Modellen)
  • Sieben Farben: iced mint, pine green, velvet black, concrete grey, midnight blue, dusky camel, polar white
  • Drei Farben MIPS-Modelle: concrete grey, velvet black, metallic copper
  • Zwei Farben QUIN-Modelle: velvet black, polar white

MOTRIP:

  • Gewicht: 320 g (S), 340 g (M), 350 g (L)
  • Farben: shiny white, shiny black, pine green, iced mint, concrete grey, midnight blue

Micrositewww.abus.com/mtb
Websitewww.abus.com
Facebookwww.facebook.com/abuscycling
Instagram www.instagram/abus_cycling

 

grüße gehen an die Nachbarn raus, bitte schön 🙂

Schreibe was zum Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.